Allgemein, Apps, Technik

Veröffentlicht am 19. Januar 2022

Jira Roadmap / Portfolio Management Apps im Vergleich

Jira Roadmap

Mit Jira kannst du deine Projekte planen und nachverfolgen – hier kommt man, aufgrund der zunehmenden Kompliziertheit, ja schnell auch mal an Grenzen – mit einer Erweiterung ist es dir aber dann wieder möglich den Überblick zu behalten und dein/e Vorhaben auch in der zeitlichen Perspektive besser zu planen. Hier kannst du dann deine Arbeit über unterschiedliche Projekte und Teams hinweg bewältigen.

Im letzten Jahr habe ich dazu die Jira Apps Advanced Roadmaps, BigPicture und Structure jeweils einmal vorgestellt und aufgezeigt, welche Stärken und Schwächen sie aus meiner Sicht mitbringen. Wenn du in diesem Jahr vor der Entscheidung stehen solltest, welche App du hier nehmen möchtest, oder ob du einen Wechsel anstrebst, kann der folgende Vergleich dir bestimmt hilfreich sein.

Advanced Roadmaps

Das Produkt aus dem Hause Atlassian selbst, ehemals Portfolio for Jira, ist jetzt fester Bestandteil von Jira, wenn du die Jira Cloud Premium oder Data Center Variante betreibst.

Was ist mir positiv aufgefallen?

  • In der Jira Software Data Center / Cloud Premium Variante mit inbegriffen.
  • Kapazitätsplanung auf Team-Ebene voll integriert.
  • Integrierte Release-Planung.
  • Ein Sandbox-Modus, um verschiedene Projekt-Realitäten durchzuspielen, ist seit langer Zeit ein fester Bestandteil. Dies war einmal das Merkmal, das die anderen Apps nicht mit an Bord hatten.

Was ist mir negativ aufgefallen?

  • Kapazitätsplanung ist nicht auf einzelne Benutzer, sondern nur auf Team-Ebene erfassbar.
  • Die Anpassbarkeit ist stark eingeschränkt.
  • Es gibt derzeit eine Obergrenze von 5000 Vorgängen, die dargestellt werden können.
  • Es gibt keine wirkliche Export-Funktion.

Welche zusätzlichen Funktions-Erweiterungen gibt es zu dieser App?

Hier ist keine Erweiterung speziell zu diesem Produkt verfügbar.

BigPicture

Der Hersteller Softwareplant wurde in 2021 von Appfire aufgekauft, deshalb hat sich Softwareplant jetzt umfirmiert in BigPicture. Mit dem Versionssprung zu BigPicture im letzten Jahr hat sich hier einiges getan.

Was ist mir positiv aufgefallen?

  • BigPicture ist für mich der Spitzenreiter in Sachen Ressourcenmanagement. Von Hause aus können Teams verwaltet werden, es kann sogar ein automatisiertes Skill-Managment bei der Vorgangsverteilung erfolgen und die Verfügbarkeiten von Mitarbeitern (und Skills) sind auf angenehme Art konfigurierbar.
  • BigPicture bietet ein Paket von Modulen zur Projektabwicklung an. So z.B. eine Darstellung der Abhängigkeiten auf einem Dependency-Board und ein einfaches Risiko-Management.
  • Jetzt gibt es auch den Sandbox-Modus.
  • Einige Report-Charts sind mit dabei und werden automatisch befüllt.
  • Ein Kalender-Modul ist mit dabei.

Was ist mir negativ aufgefallen?

  • Die Anpassbarkeit ist noch nicht vollständig ausgereift.
  • Die Export-Funktion ist nur durch eine Zusatzapp möglich.
  • Die Erweiterung auf BigPicture Enterprise ist recht kostenaufwändig (die zusätzlichen Box-Types hätte ich im Standard erwartet und benötigt – aber dafür das Doppelte zahlen…).

Welche zusätzlichen Funktions-Erweiterungen gibt es zu dieser App?

  • BigPicture Enterprise – dadurch mehr Box-Typen, mehr Reporting, noch weiter konfigurierbares Ressourcenmanagement.
  • BigTemplate – eine Exportfunktion in Word, Excel und pdf generell für Jira, aber speziell hier auch die Möglichkeit aus BigPicture exportieren zu können.

Structure

Auch bei Structure gab es einen Wechsel – ALM Works gehört jetzt zu Tempo. Da bin ich gespannt auf die Innovationen, die aus dieser Zusammenstellung entstehen, das kann noch etwas Großes kommen. Um vergleichbar zu bleiben habe ich zu Structure gleich die App Structure.Gantt hinzugenommen.

Was ist mir positiv aufgefallen?

  • Structure ist für mich der Spitzenreiter in Sachen Anpassbarkeit. Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten vorhandene Jira-Daten zu nutzen, abzubilden und weiter zu Bearbeiten. Durch den Einsatz der Expression Language bekommt man auch ausgeklügelte Operationen hin – aber einfach schon die Möglichkeit Dinge vergleichen/berechnen zu können gibt einen ungemeinen Mehrwert – hier wirklich eine Chance von Excel weg zu kommen und mit Live-Daten zu arbeiten, keine Doppel-Arbeit mehr.
  • Dadurch wird Structure aus meiner Sicht auch zu einem sehr guten Reporting-Tool – ja ok, keine Tortendiagramme, dafür aber die Zahlen, Daten, Fakten, Farben und Voraussagen, die ich brauche.
  • In einem aktuellen Update ist jetzt auch der Sandbox-Modus verfügbar, nicht mehr nur die Baseline.
  • Die Abbildung des Projektfortschritts (z.B. Anhand von Zeitverfolgung / Status / Storypoints / Lösung) ist im Gantt-Chart ablesbar, so hast du schon frühzeitig die Möglichkeit Abweichungen zu identifizieren und gegenzusteuern und nicht erst, wenn etwas schon fertig sein sollte.
  • Ein Ressourcenmanagement ist enthalten.
  • Die Export-Funktion ist enthalten.
  • Structure verarbeitet die Daten schneller als BigPicture.

Was ist mir negativ aufgefallen?

  • Auch wenn ich die Abhängigkeiten zwischen den Vorgängen abbilden kann, ein Dependency-Board ist nicht gesondert dabei.
  • Die Verfügbarkeiten von Mitarbeitern lassen sich nur umständlich verwalten, hier kann Structure nicht mit dem Ressourcenmanagement von BigPicture mithalten.

Welche zusätzlichen Funktions-Erweiterungen gibt es zu dieser App?

  • Structure.Pages – Ermöglicht es dir auch Confluence-Seiten mit in deine Structure einzubinden und damit das Anforderungsmanagement zu unterstützen und Confluence-Seiten aus verschiedenen Bereichen übersichtlich zusammenzustellen.
  • Structure.Testy – Eine kostenfreie Erweiterung, die ein leichtgewichtiges Testmanagement ermöglicht.
  • Structure.Deliver – Das neue Pferd im Stall – Hiermit können Voraussagen für agile Teams erstellt werden.

Kostenvergleich

Wenn du bereits Jira Software Premium Cloud oder Data Center nutzt, dann ist Advanced Roadmaps bereits kostenfrei für dich enthalten. Mit BigPicture, ohne die Enterprise-Erweiterung, kommst du etwas kostengünstiger davon als mit Structure + Structure.Gantt – solltest du aber z.B. weitere Box-Typen oder Report-Möglichkeiten benötigen, kommst du um BigPicture Enterprise nicht herum und dann kippt das Kostenverhältnis in die andere Richtung.

Wir sind offizieller Partner von Atlassian, BigPicture und ALM Works / Tempo und stehen dir für alle Fragen rund um das Thema zur Verfügung! Hast du noch Fragen? Dann poste sie gern in die Kommentare oder schreib uns eine Mail an: atlassian@team-neusta.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.