News

Veröffentlicht am 27. Mai 2021

Produkt Updates im Mai

Ankündigungen bei der Atlassian Team ’21

Auf der „Team ’21“ hat Atlassian einige neue Produkte angekündigt, die ich dir kurz vorstellen möchte.

Jira Work Management

Durch Jira Work Management sind Business Teams in der Lage, an einem Ort strukturiert und konsistent alle Aspekte ihrer Arbeit zu planen, zu verfolgen und zu managen. Kund:innen stehen alle Fähigkeiten von Jira zur Verfügung, verpackt in einer einfachen Oberfläche.
Jira Work Management verbindet sich ohne Probleme mit Jira Software und Jira Service Management. Zudem erlaubt es, Abhängigkeiten produktübergreifend abzubilden und bietet auch Kompatibilität mit anderen Features wie Advanced Roadmaps.
Zum 28.04. wurden alle bestehenden Cloud Business Projekte auf das neue Jira Work Management umgestellt. Da dieses auf der gleichen Architektur aufbaut, ist die Migration einfach und ohne Datenverlust möglich.

Jira Product Discovery (Alpha)

Jira Product Discovery bietet Produktmanager:innen die Möglichkeit, Produkte zu entwickeln, die wirklich wichtig sind: Es bietet einen Platz, um sämtlich Ideen und Informationen zu sammeln, alle Beteiligten zu involvieren und eine Übersicht über Anforderungen und Möglichkeiten zu bieten.
Alle Jira Software-Kund:innen können sich für die Warteliste für Alpha registrieren:
https://www.atlassian.com/software/jira/product-discovery/waitlist

Team Central (Beta)

Team Central bietet das Kommunikationsnetz für deine Organisation, um Teams zu vernetzen und ihnen eine einfache und reibungslose Kommunikation zu ermöglichen, wie sie heutzutage benötigt wird. Das sind die Vorteile:

  • Ein Platz für alle Updates aus sämtlichen Projekten – vom Fortschritt über das Verfolgen der Projektziele bis zur Team-Gesundheit.
  • Ein geteilter Arbeitsrhythmus zwischen den Teams, um sicherzustellen, dass Informationen regelmäßig und konsistent verteilt werden.
  • Mehr Kontext und weniger Text, sodass sich alle auf die wichtigen Dinge konzentrieren können.

Hier kannst du dich für Team Central Beta registrieren:
https://www.atlassian.com/software/team-central

Compass (Alpha)

Compass hilft Entwicklungsteams, die Vorteile von verteilten Architekturen besser zu realisieren.
Weitere Funktionen:

  • Verbindet Teams, Softwarekomponenten, Erkenntnisse und Policies an einem Platz.
  • Basiert auf einem Tool, das Atlassian für sich selbst entwickelt hat. Dabei wurden die Erkenntnisse und das dabei gelernte für die Kund:innen adaptiert.

Hier kannst du dich für die Warteliste registrieren:
http://www.atlassian.com/software/compass

Atlassian DevOps

Atlassian bietet mit DevOps jetzt eine komplette Systemlandschaft, die um Jira herum aufgebaut ist und alles enthält, was DevOps benötigt.
Die Projekte sind eine Kombination aus Jira Software, Jira Service Management, Confluence, Bitbucket und weiteren Partner-Tools.
Vorteile:

  • Es bietet eine einfache, vorkonfigurierte Toolchain für Jira.
  • Weniger Status-Updates für Entwickler:innen, bessere Verfolgung des Projektfortschritts, umfassende Erkenntnisse für Ops-Teams und Stakeholder:innen.

Cloud Produkt-Updates

Jira Service Management

  • Liefere Mehrwerte schnell aus: Jira Service Management ermöglicht es Teams, schnell ein grandioses Service-Erlebnis zu liefern – ohne die Kosten und die Komplexität bekannter ITSM-Lösungen. Es lässt sich einfach aufsetzen, benutzen und warten. Jetzt kann die IT sogar Business Teams – vom Facility Management über Finance, Recht, HR und Marketing – die Möglichkeit geben, einen Service anzubieten. Es wird viel investiert: in ein intuitives Self-Service-Portal, eine No-Code- beziehungsweise Low-Code-Lösung um die Formulare zu erstellen, eine integrierte Wissensdatenbank und die Möglichkeit, mittels Halp-Ticketing Fähigkeiten auch in Kommunikations-Systemen wie Chats zu integrieren.
  • Mache die Arbeit sichtbar: Mindvilles Insight ist jetzt Teil von Jira Service Management. Damit haben der Support und die Ops-Teams eine visuelle Übersicht über alle Business Services und Assets sowie deren Abhängigkeiten auf andere Services und die Infrastruktur. Sie können so noch besser mit den Entwicklungsteams kommunizieren und informierte Entscheidungen treffen.
  • Beschleunige den Dev- + Ops-Flow: Es werden weiterhin viele Investments gemacht, um die Optionen rund um das Incident- und Change-Management noch weiter zu verbessern.

Atlassian Access

  • Ein Organisation-Admin kann nun verschiedene Authentifizierungsrichtlinien festlegen. Dies kann zum Beispiel dazu dienen, SSO erstmal mit einer kleinen Gruppe von Benutzer:innen zu testen, bevor es auf alle Benutzer:innen ausgerollt wird.
  • Demnächst wird es auch die Möglichkeit geben, eine „Non Billable“-Richtlinie festzulegen: Benutzer:innen, die dieser Richtline zugeordnet sind, werden in Access nicht abgerechnet, können allerdings auch die Features nicht nutzen.

Confluence

  • Bietet jetzt die Möglichkeit, Inline-Kommentare auch im Bearbeiten-Modus anzuzeigen.
  • Innerhalb des Editors können jetzt auf der rechten Seite während der Bearbeitung zusätzlich Templates ausgewählt werden.
  • Smart Links ermöglicht die vollständige Einbettung von Dateien anderer Seiten in Confluence-Seiten.
  • Archivierung von Seiten und Massen-Archivierung (nur in Premium)
  • Analytics für Seiten (wer hat die Seiten angesehen, wie lange wurde hier gelesen)
  • Verbesserter Mobile-Support
  • Release Tracks für die Enterprise-Variante
  • Team Calendars ist nun Teil der Premium-Variante

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.